Rücknahmepflichten von Altbatterien

Hier erfahren Sie, wie Sie die Altbatterien unserer DC-USV-Systeme an PULS zurücksenden können.

Rücknahmeverpflichtung von Altbatterien

Als Anbieter von hochmodernen Netzteilen vertreibt PULS Industriebatterien als Baugruppe zur Weiterverarbeitung in ihren DC-USV-Systemen. In der Rolle als Vertreiber von Industriebatterien ist PULS zur Rücknahme von Altbatterien gesetzlich verpflichtet und kommt dieser Pflicht aus Überzeugung und Verantwortungsbewusstsein gerne nach.

Die Rücknahmepflicht verordnet eine Ermöglichung der unentgeltlichen Rückgabe der Batterien an die oder in unmittelbarer Nähe der Verkaufsstelle. PULS bietet ihren Kunden den Service einer kostenlosen Rückgabe von Altbatterien an alle PULS-Vertriebsniederlassungen sowie an unsere Auslieferstelle:

PULS GmbH Return Center
c/o Kühne & Nagel (AG & Co.) KG
Bornaer Str. 205
09114 Chemnitz
Deutschland

Allgemeine Erklärung von PULS zur European Battery Directive 2006/66/EC

European Battery Directive 2006/66/EC des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. September 2006 über Altbatterien und Altakkumulatoren und zur Aufhebung der Directive 91/157 / EWG.

PULS sieht sich in der ökologischen Verantwortung, durch Entwicklung modernster Technologien und Prozesse, die Erfüllung der gesetzlichen Anforderung und somit eine maximale Umweltverträglichkeit ihrer Produkte zu gewährleisten. Im Bereich der Entsorgung von Altbatterien, welche in unseren DC-USV-Systemen (unterbrechungsfreie Stromversorgungen) als Puffereinheiten genutzt werden, wird dieser Verantwortung im EU-Raum durch die Erfüllung der Vorgaben der nationalen Entsorgungsgesetze der Mitgliedstaaten (z.B. in Deutschland das BattG) entsprochen. Diese nationalen Gesetzesvorgaben setzen die am 06. September 2006 in Kraft getretene europäische Richtlinie 2006/66/EG, geändert durch die Richtlinie 2008/12/EG vom 11. März 2008, um und tragen für die enthaltenen Vorgaben Sorge.

Umsetzung der Kennzeichnungspflicht und Entnahmemöglichkeiten von Batterien

Die Kennzeichnungspflicht von Batterien verlangt eine Information der Endkunden über den Typ der verwendeten Batterien sowie die Entnahmemöglichkeit dieser aus dem Endgerät. Die PULS GmbH setzt diese Anforderung durch eine ausführliche Beschreibung des verwendeten Batterietypen und der Entnahmemöglichkeit in den Anleitungen/Datenblättern der Batteriemodule um.