Redundante Systeme ohne Redundanzmodule

Mit der CP-Serie bietet PULS ein einzigartiges Feature: Stromversorgungen mit einer integrierten Entkopplungsfunktion basierend auf einer effizienten MOSFET-Technologie. Das bedeutet, dass kein zusätzliches Redundanzmodul für den Aufbau von 1+1 und n+1 Systemen benötigt wird.


Vorteile auf einen Blick

  • Vereinfachter Systemaufbau und geringere Kosten
  • Kürzere Installationszeiten durch weniger Verkabelungsaufwand
  • Mehr als 45% Platzersparnis im System
  • Versionen mit Hot-Swap oder Käfigzugfederklemmen
  • Versionen mit schutzlackierten Leiterplatten verfügbar


Platzersparnis
PULS ist es gelungen die Entkopplungsfunktion in das Standard CP-Gehäuse zu integrieren. Das bedeutet, die Abmessungen dieser Geräte sind identisch zu denen der Standard CP10 (39mm) und CP20 (48mm) Stromversorgungen. Die schmalen Geräte und der Wegfall eines externen Redundanzmoduls erlaubt eine Platzersparnis von mehr als 45%.


Hot-Swap
Die neuen Stromversorgungen sind mit Hot-Swap Steckverbindern oder Käfigzugfederklemmen verfügbar.  Die Hot-Swap Steckverbinder (CP10.241-R2 und CP20.241-R2) erlauben den Austausch im laufenden Betrieb. Wenn dieses Feature nicht benötigt wird oder in der Anwendung heftige Schocks und Vibrationen auftreten, sind die Versionen mit Käfigzugfedern (CP10.241-R1 und CP20.241-R1) die richtige Wahl.


Mehr Übersichtlichkeit im System
Die Stromversorgungen reduzieren die Komplexität des redundanten Systems. Aufgrund der kürzeren Installationszeiten sinken auch die Kosten. Weniger Verkabelungsaufwand bedeutet auch ein geringeres Ausfallrisiko aufgrund fehlerhafter Verbindungen. Zudem sinkt der Verwaltungsaufwand, da nur eine Teilenummer geführt wird. 

 

24V 10A

CP10.241-R1 Federkraftklemmen

CP10.241-R2 Hot-Swap Steckverbinder

CP10.241-R2-C1 Hot-Swap und Schutzlackierung

24V 20A

CP20.241-R1 Federkraftklemmen

CP20.241-R2 Hot-Swap Steckverbinder

CP20.241-R2-C1 Hot-Swap und Schutzlackierung

   
Stromversorgung mit integrierter Entkopplungsfunktion