Neue Produkte: Industrial PoE+ Injektoren

PULS bietet neue PoE+ Injektoren nach IEEE 802.3at – mit oder ohne integriertem Netzteil. Damit profitieren Kunden nun auch in Ethernet-Infrastrukturen vom bewährten Schaltnetzteil-Knowhow des Technologie- und Marktführers.

Über acht oder vier (bald erhältlich) RJ45-Ports bieten die PoE+ Injektoren garantiert 30W pro Kanal und Datenübertragungsraten bis zu 1.000 Mbps. Auf allen Ports steht jederzeit die volle Leistung zur Verfügung. Damit können mit nur einem Injektor bis zu 8 Netzwerkgeräte flexibel und zuverlässig versorgt werden. Die Geräte eignen sich ideal für PoE-Neuinstallationen sowie Retrofit-Projekte.

PULS sorgt bei seinen Produkten stets für ein höchstes Maß an Sicherheit, sowohl hardware- als auch softwareseitig. Bei den PoE+ Injektoren bleiben beim Ausfall eines Ethernet-Kanals beispielsweise alle anderen Kanäle unbeeinflusst und voll funktionsfähig. Gegen digitale Manipulationsversuche sind die Geräte geschützt – durch die Integration eines ASIC-Bausteins in das Schaltungsdesign sind keine Eingriffe von außen möglich.

Die Injektoren sind für den Plug-and-Play-Einsatz in allen gängigen Power over Ethernet-Anwendungen geeignet, wie z.B. Überwachungskameras, Zutrittskontrollen, Kommunikations- und Informationssysteme, Point-of-Sale (PoS), etc. Zudem arbeiten sie höchstzuverlässig in rauen Industrieumgebungen mit schwankender Netzqualität, höherer Staubbelastung oder Temperaturschwankungen (Temperaturbereich: -25°C bis +70°C). Ein effizientes elektronisches Design (Wirkungsgrad: 95,5%) und ein robustes Metallgehäuse machen dies möglich.
 

Industrial PoE+ Injektoren